Sieger des Wettbewerbs „ERP-System des Jahres 2015“ gekürt

Stuttgart, 30.09.2015

Aus dem diesjährigen Wettbewerb zum ERP-System des Jahres, in dem insgesamt über 70 Systeme für die Teilnahme nominiert waren, gehen in diesem Jahr acht Preisträger hervor. Die Auszeichnung fand am 30.09.2015 auf der Fachmesse IT und Business statt. Am Vortag hatten die Finalisten sich in einer öffentlichen Anbieterpräsentation den kritischen Fragen der Jury gestellt.

In der am härtesten umkämpften Kategorie „Maschinenbau“ konnte sich das System APplus von der Firma Asseco Solutions AG vor den Mitbewerbern durchsetzen. Die Jury überzeugte insbesondere die Vielzahl an Forschungskooperationen des Unternehmens sowie neue Ideen zur Benutzerführung. In der Kategorie „Medizintechnik“ konnten nur zwei Anbieter die erste Hürde im Wettbewerb, die schriftliche Bewerbung, meistern. Am Ende war die Entscheidung sehr knapp, nur wenige Punkte trennen die beiden Teilnehmer. Letztendlich konnte sie das Unternehmen Dontenwill AG mit dem System business express durchsetzen. Funktionsumfang als auch die klare Ausrichtung auf den Mittelstand waren ausschlaggebende Kriterien für die Jury. In der Kategorie „Onlinehandel“, der dritten Branchenkategorie im diesjährigen Wettbewerb, gab es eine Überraschung. Die MAC IT Solutions und die CVS GmbH aus Bremen erreichten die gleiche Punktzahl. Beide Systeme hatten die Jury überzeugt, weshalb der Preis in dieser Kategorie zweimal vergeben wurde.


Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau (Vorsitzender der Jury) mit allen Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs (Bildquelle: Messe Stuttgart)

Auf dem deutschen ERP-Markt sind nach Aussage von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Initiator des Wettbewerbs, mehr als 500 Anbieter aktiv. Ein nicht unerheblicher Teil davon sind Systemhäuser, weshalb die Kategorien „Microsoft Systemhaus“ und dem „SAP-Systemhaus des Jahres“ ins Leben gerufen wurden. Die Bewertungskriterien für diese Kategorien wurden angepasst. Neben Branchenspezifischen Zusatzfunktionen wurde die Bandbreite der Beratungs- und Dienstleistungen rund um ERP als in die Bewertung mit einbezogen. In der Kategorie „Microsoft Systemhaus des Jahres“ konnte sich das Unternehmen ORDAT durchsetzen. Die Branchenkompetenz sowie die Vielzahl an Beratungsleistungen überzeugten die Jury. Der Preis für das „SAP-Systemhaus des Jahres“ ging an das Unternehmen Innovabee AG. Ein selbstentwickelter SAP-Einführungscheck und die klare Branchenfokussierung auf die Prozessindustrie überzeugten die Jury.
Wie auch in den letzten Jahren wurden neben den Branchenpreisen auch zwei Sonderpreise vergeben. Die höchsten Punktzahlen in den Kriterien Ergonomie sowie Technologie und Integrationsfähigkeit dienen als Grundlage für die Ermittlung des Gewinners des „ERP-Innovationspreises“ der in diesem Jahr an die Gebauer GmbH für die ERP-Lösung TimeLine Neo vergeben werden konnte. Der KMU-Sonderpreis wird durch eine Mehrheitsentscheidung der Jury-Mitglieder an das System vergeben, das besonders für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen geeignet ist. Hier kam die Jury einstimmig zu dem Ergebnis das System der Firma Actindo auszuzeichnen.
Im Rückblick auf mittlerweile neun Jahre Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ war sich die Jury in diesem Jahr einig, dass die Qualität der Bewerbungen und der Präsentationen auf dem bisher höchsten Niveau war. Ein Grund mehr, den Wettbewerb auch im nächsten Jahr, mit einigen neuen Kategorien, weiterzuführen.

Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau (Universität Potsdam) bestand aus Vertretern der Wissenschaft (Prof. Dr. Axel Winkelmann), Fachjournalisten (Dr. Sandy Eggert – ERP Management, Martin Bayer – Computerwoche, Rainer Huttenloher – Midrange Magazin und Solutions for Business, Oliver Fischer - Fischers-Agentur) und neutralen Beratern (Helmuth Gümbel – Strategy Partners International, Veit Wadewitz– UBK GmbH, Dr. Eric Scherer – intelligent systems solutions (i2s) GmbH, Sandra Schüller - IPML, Bert Stuhr – INFOSOFT, Helmut Bremicker - ehemals. Detecon International GmbH). Die Kriterien für die Beurteilung der Systeme waren Einführungsmethodik, Nutzen durch kundenorientierten Funktionsumfang, Ergonomie, Technologie und Integrationsumfang, Brancheneignung, Kundenkommunikation /Vertriebsmarketing sowie Forschung und Entwicklung.
Tabellarische Zusammenfassung der vergebenen Preise:

Preiskategorie Sieger Nominierte Systeme
Maschinenbau Asseco Solutions AG - APplus Gebauer GmbH - TimeLine
proALPHA GmbH - proALPHA ERP
Medizintechnik Dontenwill AG - business express Epicor Deutschland GmbH - Epicor ERP
Microsoft Systemhaus ORDAT GmbH GWS GmbH
Impuls Informationsmanagement GmbH
Onlinehandel CVS GmbH - Alphaplan ERP
MAC IT-Solutions GmbH - DiVA
Actindo GmbH - Actindo
SAP Systemhaus Innovabee AG ITML GmbH
KmU Sonderpreis Actindo GmbH
Innovationspreis Gebauer GmbH



Pressekontakt:

Center for Enterprise Research
Corinna Fohrholz

Tel.: 0331 / 977 3380
Mail: cfohrholz@wi.uni-potsdam.de